Bennis Bienenstiche

"Ich bin jemand der den halben Winter und auf jeden Fall den ganzen Sommer Barfuß läuft wann immer möglich.
So bleibt es leider nicht aus dass man trotz aller Vorsicht mit einem unserer fleissigen Arbeiter im Garten in Kontakt kommt. Dank Wiese und Obstbäume ist unser Garten auch immer fleissig von Bienen und Wespen besucht. Nun, es kommt wie es kommen muss, irgendwann tritt man dich mal auf eines der Tierchen und wird sogleich schmerzhaft darauf aufmerksam gemacht.

Ich mach mir nix aus dem Schmerz von einem Insektenstich, abwarten und er vergeht schon wieder. Als ich letzten Sommer es geschafft habe mir gleichzeitig 2 Stiche im Rechten Fuß zu holen, kam mir dann doch der Gedanke das Feinstromgerät auszuprobieren, das sei einiger Zeit bei uns zu Hause war. Ich erwartete mir eine leichte Linderung und war eher Neugierig, OB es denn was bringen würde.

Ich behandelte die beiden Stiche im Fuß für ca. 3 Minuten, und nach 1 Minute spürte ich eine Starke Linderung, und nach den 3 Minuten war von dem Schmerz des Stiches nur ein leises Pochen übrig geblieben. Schmerz lässt sich schwer messen, aber ich würde sagen dass von dem ursprünglichem Schmerz nur noch maximal 15% übrig waren, eher 10%. Ich war höchst verwundert und nahm mir vor alle weiteren Stiche auch zu behandeln, doch zum Glück bin ich seid dem nicht mehr mit den Bienen und Wespen aneinandergeraten."

Anmerkung von mir. Natürlich wurden dabei auch Produkte verwendet. Infos aber nur persönlich.