Network Marketing

Network Marketing oder auch Multilevel Marketing – irgendwie haben viele schon einmal etwas darüber gehört oder kennen jemanden, der es mal „versucht“ hat. Dabei spalten sich die Meinungen in drei Lager: die einen sehen darin eine optimale Möglichkeit das eigene Einkommen zu verbessern, andere meinen, dass es nicht funktionieren kann und dann gibt es noch die Fraktion, für die sind das alles Schneeball- oder Pyramidensysteme und damit illegal. Nur welche Seite hat nun Recht?

Eigentlich hat jeder Recht. Jede Network Marketing Firma hat eigene Strategien, Produkte, Regeln und Marketingpläne. Genau daran lässt sich erkennen, mit welcher Firma sich eine Zusammenarbeit lohnt und von welcher Firma man besser die Finger lassen sollte. Dazu gehören vor allem die illegalen Systeme, auf die hier später noch zu näher eingegangen wird.

Im Network Marketing bin ich mein eigener Chef und arbeite auf selbständiger Basis, sofern ich so verwegen bin das als Arbeit zu bezeichnen. Und wie bei jedem Geschäft, hat die selbstständige Tätigkeit Vorteile, bedarf einer ordentlichen Portion Eigenmotivation und Durchhaltevermögen. Die meisten Menschen, die im Network Marketing versagt haben, gaben zu schnell auf. Es werden erfolglos 3 oder 4 Personen (oftmals aufdringlich) angesprochen und es wird resigniert. In deren Augen trägt die Hauptschuld daran das Network Marketing System. Andere winken ab und weisen, ohne die Unterschiede genau zu kennen, auf ein illegales Schneeball- oder Pyramidensystem hin.

Auch wenn die Anfangsinvestitionen beim Network Marketing eher gering sind, ist die Sache ernst zu nehmen. Dazu zählt zu lernen, wie Sie es richtig machen sowie Durchhaltevermögen. Kein Mensch käme auf die Idee heute Schreiner werden zu wollen und morgen zu schimpfen, dass man noch nicht davon leben kann. Es heisst, der einzige wirkliche Fehler, den Sie im Network Marketing machen können, ist zu früh wieder Aufzuhören.

Es gibt weitaus mehr Menschen, die aufgegeben, als Menschen die versagt haben!

Es gibt einige Statistiken, bei denen Networker 50 000,- bis 100 000,- Euro im Monat verdienen. Sicher gibt es diese, ich kenne wenigstens drei persönlich, nur ein Schnell Reich System ist Network Marketing garantiert nicht! Jeder Neueinsteiger, muss also erst einmal lernen, wie es genau funktioniert. Zusammen mit einer hohen Eigenmotivation stehen die Chancen sehr gut, sich einen guten Nebenverdienst oder sogar eine neue Existenz aufzubauen!

Network Marketing – Was ist das genau?

Network Marketing ist die Eröffnung eines eigenen Unternehmens, meist nebenberuflich ohne jedes Risiko. Dabei sind die Investitionen weitaus geringer als zum Beispiel bei einer Geschäftseröffnung in einem Franchise-System oder einem Ladengeschäft im Einzelhandel. Damit bietet Network Marketing eine sehr gute Möglichkeit, sich einfach und ohne Risiken selbstständig zu machen.

"Network Marketing ist eine der dynamischsten Vertriebsformen überhaupt... rasantes um nicht zu sagen explosionsartiges Wachstum."

Prof. Dr. Michael Zacharias, Fachhochschule Worms

Um ein Produkt heutzutage auf den Markt zu bringen, fallen enorme Kosten für Werbung, Miete für Geschäftsräume, Großhändler, Zwischenhändler, Lagerhaltung, Personalkosten etc. an. Diese Kosten werden auf den Preis des Produktes und damit auf den Verbraucher abgegeben. Im Schnitt sind das oft 60 bis 70%. Diese Kosten entfallen zum großen Teil beim Network Marketing. Da die Produkte von Mensch zu Mensch weiterempfohlen werden (Network Marketing wird oft auch als Empfehlungsmarketing bezeichnet), entfallen die Kosten für teure Werbekampagnen.

Die Kostenersparnis wird zum Teil an die Verbraucher durch den geringeren Preis weitergegeben und zum anderen Teil als Bonus an die Networker ausgezahlt.

 

Aktives Einkommen

Jeder Vertriebspartner bezieht die Produkte seiner Partnerfirma zum Einkaufspreis und ein verkauf wie man ihn kennt ist nicht erwünscht. Darum gibt es kein aktives Einkommen. Klingt komisch, ist aber so.

Überlegen Sie selbst wieviele Produkte sie persönlich verkaufen müssten bei einer Handelsspanne von 20% um ein Einkommen von nur 2.000 Euro zu erhalten. das sind über 10.000 Euro im direkten Verakuf. Das würde keinen Spass machen. Darum macht das Verbrauchernetzwerk sinn.

Passives Einkommen

Um zu erkennen, welche passiven Verdienstmöglichkeiten ein Network Marketing bietet, muss man den Marketingplan der jeweiligen Firma genau studieren. In ihm wird geregelt, wie der Bonus berechnet wird. Gute Network Marketing Firmen ermöglichen es, nach wenigen Jahren nebenberuflichen Strukturaufbau, davon leben zu können, ohne weiter großartig etwas zu tun.

Oftmals wird an dieser Stelle die "Affenformel" angesetzt. Es wird der unterschied wie das Geschäft wächst wenn man zwei Partner akquiriert und der Unterschied zu fünf Partnern und das in duplikation. Das Leben funktioniert jedoch nicht mathematisch sondern verläuft eher statistisch. Sie können jedoch mit einer Erfolgsquote von 20 Prozent rechnen. Die Möglichkeiten sind da, nur bedarf es wie bei jedem Unternehmen Ausdauer und Fleiß!

Warum wird Network Marketing oft missverstanden?

Viele Menschen bekommen beim Stichwort Network Marketing sofort ein schlechtes Gefühl. Sie vergleichen es mit verbotenen Systemen, obwohl sie den Unterschied zum seriösem Network Marketing nicht kennen.

Das Schneeballsystem

Um bei einem Schneeballsystem mit zumachen, muss man eine bestimmte Summe gezahlt werden. Es gibt keine Produkte oder andere Gegenleistungen. Die einzige Möglichkeit dabei Geld zu "verdienen", besteht in dem Anwerben weiterer Teilnehmer. Deren Beiträge, auch Kopfgeld genannt, werden an andere Mitglieder verteilt. Kopfgeld ist den meisten Ländern der EU verboten!

In manchen Fällen werden auch völlig wertlose Produkte zu überhöhten Preisen verkauft, um es wie ein Network Marketing aussehen zu lassen. Leider hat dies dem Network Marketing allgemein ein negatives Image aufgedrückt. Wenn man auf diese Punkte achtet, kann man ein Schneeballsystem schnell erkennen.

Das Pyramidensystem

Ein Pyramidensystem arbeitet ebenfalls mit Strukturen, nur verdient man hier mehr je höher man in ihr steht. Jeder verdient an dem unter ihm stehenden mit.

Viele Menschen lehnen es ab, dass andere von ihrer Leistung direkt profitieren, ohne zu wissen, dass in der Geschäftswelt jede hierarchische Struktur pyramidenförmig aufgebaut ist. So profitiert der Chef einer direkt von der Leistung jedes seiner Arbeitnehmer. Dazwischen gibt es mehrere Ebenen, die sich auch vom jeweiligen Einkommen unterscheiden.

Im Network Marketing ist der Verdienst, auch wenn der erste Blick auf ein Pyramidensystem hindeutet, völlig unabhängig davon, wie hoch man in der Struktur steht. Bis zu welcher Ebene ein Bonus bezahlt wird, ist abhängig von der eigenen Arbeitsleistung und ist immer beschränkt. So ist es keine Seltenheit, dass Networker in einer Strukturebene mehr verdienen, als andere, die weit über ihnen in der Struktur stehen.

Wie funktioniert Network Marketing?

Viele machen direkt am Anfang schwerwiegende, trotzdem gutgemeinte Fehler und „verbrennen“ sich so gute Kontakte. Ich meine wenn Sie einen tollen Kinofilm gesehen haben werden Sie das doch auch ihren Freunden/innen erzählen. Die traurige Realität zeigt jedoch dass die Menschen lieber bei Fremden einkaufen weil sie nicht möchten dass Freunde an ihnen verdienen. Die häuffige Konsequenz daraus: sie geben vorzeitig auf. Wenn man jedoch ein paar Grundregeln beachtet, ist Network Marketing eine einfache Angelegenheit.
Viele fangen sofort damit an, Bekannte und Verwandte zu überreden und zu überzeugen, mit einzusteigen oder versuchen krampfhaft das Produkt zu verkaufen. Dabei sind 90 Prozent der Menschen gar nicht in der Lage, Produkte zu verkaufen und 95 Prozent möchte gar nichts verkauft bekommen. Im Network Marketing geht es nicht um Verkaufen oder um Überreden. Und sei dir bewusst dass weit über 80% des verdienten Geldes durch Menschen kommt die du heute noch gar nicht kennen kannst. Viele haben deshalb mit dem Geschäft angefangen weil es keine bessere Partnerbörse gibt ;-)

Network Marketing ist Informieren und Beraten!

Da es also nur darum geht, Informationen weiterzugeben, ist es auch völlig normal, dass auch kein Interesse vorhanden ist. Eine funktionierende Struktur besteht aus Vertriebspartnern, die das Prinzip verstehen und es vor allem auch wollen.

Für weitere Informationen einfach mit uns Kontakt aufnehmen! Wir beantworten all Fragen.